DER ERBACHER HOF

ÜBER DEN ERBACHER HOF

Erstmals im Jahr 1177

als Stadthof des berühmten Zisterzienserklosters Eberbach im Rheingau (gegr. 1135) urkundlich erwähnt, wurden Abtei und Stadthof in der Säkularisation 1803 aufgelöst und befanden sich seither in Privatbesitz. Nach dem Ankauf des Geländes durch das Bistum Mainz im Jahre 1969 erfolgte dann der Wiederaufbau. Von 1977 an diente der Altbau des Erbacher Hofs als Tagungszentrum. 1988 wurde der Neubau eröffnet und seit 1998 wird der Erbacher Hof als Akademie des Bistums Mainz geführt.

2014 und 2015 komplett renoviert

erstrahlt das Haus in neuem Glanz ohne dabei die ursprüngliche Architektur zu vergessen. Die individuellen Möbel der Zimmer wurden weitestgehend erhalten und durch neue Elemente ergänzt. Die Beleuchtung wurde erneuert und entspricht den heutigen Anforderungen. Alle Tagungsräume sind mit neuester Tagungstechnik ausgestattet und unsere neue Lounge lädt zum Verweilen ein. waren, sich direkt wieder heimisch und wohl fühlen werden. Als neuer Besucher finden Sie ein Haus vor, das modern ist, sich aber durch seine besondere Architektur und Einrichtung von der Masse unterscheidet und zum Verweilen einlädt.

Ein Architektenhaus

Weitere Informationen zum Gebäude finden Sie hier.

UNSER LEITBILD

Leitbild für Akademie und Tagungshaus

Der Erbacher Hof, Akademie und Tagungszentrum des Bistums Mainz, versteht sich als Forum der offenen Auseinandersetzung in ökumenischem Geist mit grundlegenden Fragen der Zeit auf der Basis des Evangeliums Jesu Christi. Auf diese spezifische Weise ist er Ort der Präsenz von Kirche in unserer Gesellschaft. Aus diesem Geist heraus verstehen wir uns als Haus der offenen Gastlichkeit und Toleranz gegenüber jeden Menschen guten Willens. Als Haus in der Trägerschaft des Bistums Mainz identifizieren wir uns mit den Zielen des Bistums und verpflichten uns, wirtschaftlich und nachhaltig zu denken und zu handeln.
In unserem Akademie- und Tagungszentrum im Herzen der historischen Altstadt steht der Gast im Mittelpunkt unseres Tuns. Im partnerschaftlichen und respektvollen Umgang miteinander soll unser Handeln durch Zuverlässigkeit, Verantwortungs- und Qualitätsbewusstsein geprägt sein.

DIE AKADEMIE DES BISTUMS MAINZ IM ERBACHER HOF

WISSEN, GLAUBEN, HANDELN als bestimmender Dreiklang der Akademie

Die katholische Akademie des Bistums Mainz bietet ein Forum der Auseinandersetzung zwischen Kirche, Gesellschaft und Wissenschaft. Grundfragen des Lebens und des christlichen Glaubens sowie aktuelle Themen unserer Zeit geben Anstöße für die vielschichtigen Angebote der Akademie. Aus christlicher Überzeugung, getragen von der Frage nach Gott und nach dem Menschsein wollen wie eine Brücke schlagen zwischen Forschung und konkreter Lebenswelt, zwischen Fach- und Erfahrungswissen sowie zwischen den Disziplinen. Dazu dienen ebenso internationale Tagungen und vielfältige Kooperationen mit Kunst und Kultur. Die Akademie lädt alle Interessierten ein, neue Themen für sich zu entdecken und das eigene wie auch das gesellschaftliche Handeln christlich zu verantworten.

DIE KAPELLEN IM ERBACHER HOF

Die gotische Marienkapelle und die neu gestaltete Bernhardkapelle laden zur Feier des Gottesdienstes und zur Besinnung ein. Im Gebet kann der Mensch die Quelle seines Lebens in der Begegnung mit Gott finden. Aus dieser Kraft wird auch eine neue Atmosphäre des Miteinanders möglich. Sie prägt unser Haus, unser Verständnis als Team und damit das Leben mit unseren Gästen.

EIN HAUS DER MUSIK

Unser Haus bietet Ihnen eine Hochromantische Henry-Jones-Orgel von 1898 (II, 10/P) in der St. Bernhard-Kapelle, eine Truhenorgel (5 Register, Oberlinger (1987)) sowie ein Harmonium Manborg (4 Register (1886)) in der Marienkapelle.

Wir verfügen über einen hochwertigen Steinway-Flügel, einen Barret & Robinson Stutzflügel, einen Baldur-Stutzflügel (1916) im Kardinal-Volk-Saal und einen Bechstein-Stutzflügel (Haus am Dom, Mainz).

Der Erbacher Hof bietet somit vielfältige Möglichkeiten für Konzerte, Chorproben, mehrtägige Workshops oder ähnliches. Sprechen Sie uns an. Gerne informieren wir Sie über die Möglichkeiten und unterbreiten Ihnen ein Angebot.